DIE GESCHICHTE

  1. Gründer des Unternehmens war Angelo Zaccaria, ein junger Mann, der 2008 im Alter von 102 Jahren verstarb und bereits in den 1930er Jahren eine kleine Werkstatt besaß, in der Pflüge und landwirtschaftliche Werkzeuge gebaut wurden. In den 1950er Jahren begann die Zusammenarbeit in der väterlichen Firma der Söhne Eugenio und Mario, die sich dem Bau von Anhängern für Motormäher widmeten. In den 1960er Jahren begann die Firma Zaccaria, landwirtschaftliche Anhänger in Serie zu produzieren, auch mit angetriebenen Rädern, eine echte Neuheit in der Branche.
  2. In den 1980er Jahren produzierte die Firma Zaccaria erfolgreich ein breites Anhängersortiment, verkaufte diese in ganz Italien, mit Produktionslosen auch für das Ausland. Zum Sortiment der Firma Zaccaria gehören angetriebene und antriebslose Anhänger, Forstanhänger, Transportanhänger, Dumper, Tankwagen und Düngerstreuer, mit einer Tragfähigkeit von 1.000 kg bis 20.000 kg; sie eignen sich daher für Privatpersonen, Kleinunternehmen, Dienstleister und mittelgroße Unternehmen.
  3. Eugenio Zaccaria kümmerte sich persönlich um viele der Geschäftsverhandlungen, und gab dem Unternehmen mit seiner ganz besonderen Energie seine eigene Persönlichkeit. Für viele war er ein Freund, mehr als ein Kollege oder ein Verkäufer, ein Bezugspunkt nicht nur für die geleistete Arbeit, sondern auch für die Lehren über das Leben und die Menschlichkeit. Solch ein Mann lebt weiterhin in den Herzen vieler Menschen.
  4. Das Unternehmen wird heute von Mario Zaccaria zusammen mit seinen drei Söhnen geführt.

    AUSZEICHNUNGEN

      1. Am 26. Februar 2000 zeichnete der Landwirtschaftsminister Bersani das Unternehmen für sein 40-jähriges Bestehen aus und würdigte die Bedeutsamkeit und Professionalität der geleisteten Arbeit.
      2. EIMA 2003, Auszeichnung „Technische Neuheit“ für „elektrohydraulisches Hinterachslenksystem“.
      3. EIMA 2004, Auszeichnung „Technische Erwähnung“ für „mobiler fotovoltaischer Generator“.
      4. EIMA 2006, Auszeichnung „Technische Erwähnung“ für „hydraulischer Antrieb mit elektronischer Geschwindigkeitsregelung“.
      5. EIMA 2010, Auszeichnung „Technische Erwähnung“ für „doppelte hydro-pneumatische Bremsanlage (ABS)“.
      6. EIMA 2012, Auszeichnung „Technische Erwähnung“ für „seitliches Öffnen/Schließen Plane mit pneumatischem Antrieb“.
      7. EIMA 2014, Auszeichnung „Technische Erwähnung“ für „ZAM 200 Extralong mit Spriegel“.